Weiterführend

Suchbegriff

Search

nach Körperregion

 

Junktionsnaevus

Definition

Melanozytäre Nävi sind gutartige Proliferationen von Melanozyten. Sie können angeboren sein oder nach der Geburt entstehen und bilden ungleichmäßige, flache, papulöse oder papillomatöse Hautläsionen mit unterschiedlich stark ausgeprägter Pigmentierung. Histologisch findet man in Nestern angeordnete, rundliche bis polygonale Zellen mit großen Kernen in Epidermis und/oder Dermis. Naevi entstehen zunächst innerhalb der dermoepidermalen Junktionszone, weshalb junge melanozytäre Naevi als Junktionsnävi bezeichnet werden. Nach der Abtropfungstheorie vermehren sich die Zellen und gelangen nach und nach in die Dermis. Von dermalen Nävi spricht man, wenn Nävuszellen ausschließlich in der Dermis auftreten. Die sogenannten Compoundnävi haben sowohl dermale als auch junktionale Anteile.

Synonyme

Junktionsnaevus, Junktionaler Naevus, Naevus-Junction

Bilder