Suchbegriff

Search

nach Körperregion

 

Naevus sebaceus Jadassohn

Definition

Gut abgrenzbare, aus Talgdrüsen, abortiven Haarfollikeln und ektopen, apokrinen Drüsen bestehende Hautveränderung, die sich bevorzugt im Gesicht und am Kapillitium findet. Sie ist gewöhnlich schon bei Geburt vorhanden oder tritt im frühen Kindesalter auf, manchmal aber auch erst im Erwachsenenalter. Die leicht erhabenen, gelblichen, orangefarbenen oder hellbraunen Plaques zeigen eine glatte oder feingefurchte, papillomatöse Oberfläche. Während der Pubertät kommt es zu knotigen Veränderungen im betroffenen Areal. In ca. 10 bis 30 Prozent der Fälle entwickeln sich in einem Naevus sebaceus verschiedene Tumoren, wobei Basaliom und Syringocystadenoma papilliferum am häufigsten vorkommen.

Synonyme

Naevus sebaceus Jadassohn, Talgdrüsennaevus, Naevus epitheliomatosus sebaceus

Bilder

10 Bilder zu dieser Diagnose localisation: Kapillitium, Diagnose: Naevus sebaceus Jadassohn localisation: Kapillitium, Diagnose: Naevus sebaceus Jadassohn localisation: Stirn, Diagnose: Naevus sebaceus Jadassohn localisation: Stirn, Diagnose: Naevus sebaceus Jadassohn Diagnose: Naevus sebaceus Jadassohn Diagnose: Naevus sebaceus Jadassohn Diagnose: Naevus sebaceus Jadassohn Diagnose: Naevus sebaceus Jadassohn localisation: Wange, Diagnose: Naevus sebaceus Jadassohn, Verruca vulgaris localisation: Kapillitium, Diagnose: Feuerstein-Mims-Schimmelpenning-Syndrom, Naevus sebaceus Jadassohn