Suchbegriff

Search

nach Körperregion

 

Angiokeratoma acroasphycticum digitorum

Definition

Gefäßerweiterungen, die durch rote, langsam wachsende Flecken charakterisiert sind. Im weiteren Verlauf werden die Läsionen erhaben, keratotisch und bekommen eine dunklere Farbe. Die Angiokeratome bilden sich meist bei Kindern über den Knochenvorsprüngen, z.B. an Hand- und Fußrücken. Meistens sind ältere Mädchen betroffen. Wahrscheinlich handelt es sich um eine autosomal-dominant vererbte Erkrankung mit unterschiedlicher Penetranz, die regelmässig mit Akrozyanose und Chilblainlupus assoziiert ist.

Synonyme

Angiokeratoma acroasphycticum digitorum, Angiokeratoma Mibelli

Bilder

1 Bilder zu dieser Diagnose localisation: Finger, Diagnose: Angiokeratoma acroasphycticum digitorum