Suchbegriff

Search

nach Körperregion

 

Pemphigus vulgaris

Definition

Chronische, blasenbildende Erkrankung, die zu schlaffen, intraepidermalen Blasen und anhaltenden Erosionen an klinisch normal erscheinender Haut und Schleimhaut führt. Für eine autoimmune Genese spricht, dass sich im Serum der Patienten Antikörper gegen das epidermale Adhäsionsprotein Desmoglein 3 finden. Bei Kindern ist ein Pemphigus vulgaris sehr selten. Er tritt vor allem im mittleren Lebensalter auf.

Synonyme

Pemphigus vulgaris, Pemphigus vulgaris Hebra-Kaposi

Bilder