Suchbegriff

Search

nach Körperregion

 

Chilblain-Lupus (Hutchinson)

Definition

Der Chilblain-Lupus wird als Variante des diskoiden Lupus erythematodes angesehen, der sich an kälteexponierten Hautregionen insbesondere bei Akrozyanose manifestiert. Er ist durch blaurote, berührungsempfindliche, frostbeulenartige Knoten gekennzeichnet, die v.a. an Zehen und Fingern auftreten. Sie können aber auch an Fersen, Waden, Knien, Nase oder Ohren vorkommen. Oft entsteht ein Chilblain-Lupus einige Jahre nach einem diskoiden, aber er kann auch alleine oder gemeinsam mit einem diskoiden Lupus erythematodes entstehen. Frauen sind häufiger betroffen.

Synonyme

Chilblain-Lupus (Hutchinson)

Bilder