Suchbegriff

Search

nach Körperregion

 

Erythema elevatum et diutinum

Definition

Das Erythema elevatum et diutinum ist eine Form der leukozytoklatischen Vaskulitis, die durch bilaterale rötliche Papeln und Plaques gekennzeichnet ist. Zu Anfang sind die Läsionen weich, werden aber mit der Zeit fest und fibrös und heilen oft mit leichter Atrophie und Hyperpigmentierung ab. Prädilektionsstellen sind die Streckseiten der Extremitäten. Die Ätiologie ist unbekannt.

Synonyme

Erythema elevatum et diutinum, Erythema microgyratum, Erythema figuratum perstans, Erythema microgyratum persistens

Bilder