Suchbegriff

Search

nach Körperregion

 

Akne comedonica

Definition

Die Akne ist eine Erkrankung der Talgdrüsenfollikel und betrifft daher v.a. Gesicht und Oberkörper. In der Pubertät beginnt die Akne mit abgestoßenen Hornzellen, die kleine miliumartige Papeln in den Talgdrüsenfollikeln bilden, die man als Komedonen bezeichnet und meistens im Gesicht auftreten. Geschlossene Komedonen sind von Haut bedeckt. Durch Wachstum können die geschlossenen Komedonen in offene Komedonen mit einem dunklem Pfropf übergehen. Wenn vorwiegend Komedonen das Bild einer Akne prägen, bezeichnet man sie als Akne comedonica. Häufig dauert es 2-3 Jahre bis eine Akne comedonica in eine entzündliche Akne mit Papeln und Pusteln übergeht.

Synonyme

Akne comedonica, Komedonenakne

Bilder

5 Bilder zu dieser Diagnose localisation: Hals, Diagnose: Akne comedonica localisation: Gesicht, Diagnose: Akne comedonica localisation: Kinn, Stirn, Wange, Diagnose: Akne comedonica Diagnose: Akne comedonica Diagnose: Akne comedonica