Suchbegriff

Search

nach Körperregion

 

Mixed connective tissue disease

Definition

Mixed connective tissue disease ist eine chronisch-entzündliche Bindegewebserkrankung bei der Symptome unterschiedlicher Kollagenosen (systemischer Lupus erythematodes, Sklerodermie, Polymyositis, Raynaud-Syndrom) auftreten. Die Erkrankung geht mit hohen Titern von antinukleären Antikörpern (ANA) einher, die gegen das nukleäre Ribonukleoprotein U-1 RNP gerichtet sind, außerdem findet man in der direkten Immunfluoreszenz eine charakteristische gefleckte epidermale Kernfluoreszenz.

Synonyme

Mixed connective tissue disease, MCTD, Sharp-Syndrom

UMLS

MIXED CONNECTIVE TISSUE DISEASE

Bilder

2 Bilder zu dieser Diagnose localisation: Ellenbogen, Diagnose: Calcinosis cutis, Mixed connective tissue disease localisation: Knie, Diagnose: Calcinosis cutis, Mixed connective tissue disease