Suchbegriff

Search

nach Körperregion

 

Condyloma acuminatum

Definition

Sexuell übertragbare Erkrankung durch humane Papillomviren bei der sogenannte Feigwarzen im Anogenitalbereich wachsen. Anfänglich bilden sich kleine Papeln, die bei Mazeration weisslich ansonsten rötlich erscheinen. Im Verlauf entwickeln sich gewöhnlich, besonders in feuchten Hautarealen, multiple, beetartige Warzen. Durch andere Lokalinfekte kann ihr Wachstum beschleunigt werden. Es können sogar grosse, blumenkohlartige Tumore entstehen, die schliesslich das gesamte äussere Genital bedecken. Während man in der Vergangenheit dachte, dass sexueller Missbrauch die häufigste Ursache von anogenitale Feigwarzen bei Kindern ist, lassen neuere Studien vermuten, dass auch der Kontakt von Kindern mit eigenen oder fremden Warzen einen häufigen Übertragungsweg darstellt.

Synonyme

Condyloma acuminatum, Feigwarzen, Spitze Kondylome, Warzen, Feig-, Kondylome, spitz

UMLS

CONDYLOMATA ACUMINATA

Bilder

5 Bilder zu dieser Diagnose localisation: Vulva, Diagnose: Condyloma acuminatum Diagnose: Condyloma acuminatum Diagnose: Condyloma acuminatum Diagnose: Condyloma acuminatum localisation: perianal, Diagnose: Condyloma acuminatum