Suchbegriff

Search

nach Körperregion

 

Akne inversa

Definition

Die Akne inversa ist eine chronische, von den apokrinen Schweißdrüsen ausgehende Erkrankung mit schmerzhaften, knotigen, eitrigen und vernarbenden Entzündungen, die sich bei Frauen v.a. axillär und bei Männern v.a. in Leisten und Rima ani manifestieren. Bei dieser Erkrankung verschließen sich die Drüsenausführungsgänge und es kommt zu einer sekundären bakteriellen Infektion. Im Verlauf entwickeln sich daraus große, manchmal rupturierende Abszesse. Bei chronischen Verläufen entstehen Pilonidalsinus, Ulzerationen, Fisteln, Fibrosen und Narben. Es wird vermutet, dass hormonelle Einflüsse bei der Pathogenese eine Rolle spielen.

Synonyme

Akne inversa, Akne-Triade /-Tetrade

UMLS

HIDRADENITIS SUPPURATIVA

Bilder