Suchbegriff

Search

nach Körperregion

 

Morbus Reiter

Definition

Der Morbus Reiter ist durch die Symptomtrias Arthritis, Urethritis und Konjunktivitis charakterisiert. Er tritt v.a. bei HLA B27 positiven, jungen Männern nach einem urogenitalem Infekt oder einer Enteritis auf. Ausserdem können eine Balanitis circinata, psoriasiforme Hautveränderungen und selten eine Vielzahl anderer Organmanifestationen hinzukommen.

Synonyme

Morbus Reiter, Reiter-Syndrom, Reitersche Erkrankung, Urethro-oculo-synoviales Syndrom, Fiessinger-Leroy-Syndrom

UMLS

REITER-KRANKHEIT

Bilder