Suchbegriff

Search

nach Körperregion

 

Lichen ruber planus

Definition

Der Lichen ruber planus ist eine lokale oder generalisierte, entzündliche, juckende Erkrankung der Haut und Schleimhäute mit unklarer Ätiologie. Es bilden sich unverwechselbare, rötliche, oberflächlich plane Papeln mit einer netzförmigen, weißlichen Zeichnung (Wickhäm-Phänomen). Prädilektionsstellen sind Handgelenke, Lumbosakral- und Knöchelbereich sowie der Stamm. Die Papeln können einzeln stehen oder zu Plaques konfluieren. Histologisch findet man ein bandförmiges, entzündliches, epidermotropes, lymphozytäres Infiltrat unter der Epidermis, eine vakuolige Degeneration der Basalzellreihen, Orthohyperkeratose und Akanthose mit sägezahnartiger Elongation der Reteleisten.

Synonyme

Lichen ruber planus, Lichen ruber, Lichen planus, Knötchenflechte

UMLS

LICHEN PLANUS

Bilder

10 Bilder zu dieser Diagnose localisation: Unterarme, Diagnose: Lichen ruber planus localisation: Handgelenk, Diagnose: Lichen ruber planus localisation: Leiste, Diagnose: Lichen ruber planus localisation: Leiste, Diagnose: Lichen ruber planus localisation: Stamm, Diagnose: Lichen ruber planus localisation: Stamm, Unterarme, Diagnose: Lichen ruber planus localisation: Unterarme, Diagnose: Lichen ruber planus Diagnose: Lichen ruber planus Diagnose: Lichen ruber planus Diagnose: Lichen ruber planus